cdu-stuttgart auf Facebook  CDU auf +Google
 
Startseite cdu-stuttgart

Newsticker CDU Stuttgart - Kreismitgliederversammlung 24. Februar 2018

Die Mitglieder der CDU Stuttgart wählten am vergangenen Samstag die Vertreter der Bezirks- und Landesversammlungen zur Aufstellung der Europawahlliste, Matthias Scheible zum Kreisschatzmeister und verabschiedeten das Thesenpapier „Wohnen in Stuttgart“.

Die Mitglieder der CDU Stuttgart waren zu zwei unmittelbar aufeinander folgenden Mitgliederversammlungen eingeladen. Zunächst votierten die stimmberechtigten Mitglieder für ihre Vertreter zu den Bezirks- und Landesversammlungen zur Aufstellung der Europawahlliste.

In der anschließenden Versammlung wurde Matthias Scheible zum Kreisschatzmeister gewählt. „Das Ergebnis von 100 Prozent zeigt höchste Unterstützung der Mitglieder für diese anspruchsvolle Aufgabe. Ich freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit“, gratulierte Kaufmann dem nun gewählten Schatzmeister, der das Amt bereits interimsmäßig inne hatte.

In seinem hervorragenden Gastvortrag „Alternde Republik verkalkte Republik, wie bleibt die CDU lebendig“ traf Professor Michael Eilfort, Vorstand der Stiftung Marktwirtschaft, mit seiner Analyse zur Bundestagswahl den Nerv der Mitglieder. Nach der anschließenden Diskussion wurde der Initiativantrag „Stuttgarter Erklärung“ mit großer Mehrheit beschlossen. Der Antrag setzt sich kritisch mit den Ergebnissen der Koalitionsverhandlungen auseinander und benennt inhaltliche Schwerpunkte, bei denen sich die CDU aus Sicht des Kreisverbandes in Zukunft wieder stärker profilieren muss.  

„Prozess zur Positionsbestimmung - Wohnen in Stuttgart“ – zu diesem Thema sprach Samir Sidgi, Vorsitzender der Geschäftsführung der SWSG, in seinem Impulsreferat zu den Mitgliedern. Er hob hervor, dass immer noch preiswertes, nachhaltiges und attraktives Bauen sowie eine soziale und stabile Quartiersentwicklung bei knappem Bauland mit einem strukturierten Konzept für Stuttgart Ziel der SWSG ist. Die CDU-Stuttgart beschloss nach der Diskussion ihre wohnungspolitischen Forderungen im Thesenpapier „Wohnen in Stuttgart“.

Jetzt Mitgliedschaft beantragen!