cdu-stuttgart auf Facebook  CDU auf +Google
 
Startseite cdu-stuttgart

Bildung

Da Herr Stefan Schweizer aus beruflichen Gründen ins Ausland verzogen ist, habe ich seit August 2013 den Vorsitz des Arbeitskreises Bildung übernommen.Das von Herrn Schweizer formulierte Ziel, dass der AK Bildung in Zukunft noch besser aufgestellt werden soll und größtmögliche politische Wirksamkeit  entfalten soll, möchte ich ebenfalls weiter verfolgen.Nach wie vor wollen wir als AK der CDU eine wertvolle bildungspolitische Arbeit in der Landeshauptstadt Stuttgart leisten.

Bildung geht jeden an: Eltern und Großeltern wünschen ihren Kindern bzw. Enkelkindern die bestmögliche Bildung; Arbeitgeber wünschen sich gut ausgebildete Mitarbeiter; die moderne Gesellschaft profitiert insgesamt von qualifizierten und gebildeten Mitgliedern. Der Arbeitskreis richtet sich an alle, die sich über aktuelle Entwicklungen im Bildungsbereich informieren und aktiv an bildungspolitischen Themen mitarbeiten wollen.

Um auch weiterhin interessante Diskussionen und Veranstaltungen anbieten zu können, braucht der AK eine stabile Basis aus engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Wer daran mitwirken möchte und oder ein paar andere Themen vorschlagen will, kann sich jederzeit  gerne bei mir melden.

 Alla Deringer

0711 / 4587026                    0174 / 2183528                       alla.deringer(at)gmx.de

"Wahlfreiheit statt Bevormundung", eine Veranstaltung gemeinsam mit AK Familie und EAK, Mai 2013

Die Wünsche der Familien in Deutschland an die Politik sind höchst unterschiedlich. Das zeigt sich ganz besonders in der Frage der Betreuung der Kinder. Den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, heißt deshalb auch, Eltern in ihrem Geltungs- und Erziehungswillen ernst zu nehmen. Eltern haben den natürlichen Wunsch, selbst zu entscheiden, welches Familienmodell sie leben wollen. Wir haben uns gefreut dazu zwei kompetente Referenten gewonnen zu haben.

Frau Dr. Julia Klausli - sie promovierte in Entwicklungspsychologie über Eltern-Kind Beziehungen. Sie forschte an der University of Texas in Dallas u.a. an der NICHD-Langzeitstudie über Kinder, die nicht von der Mutter betreut werden sowie an einer Studie über die Qualität der Kindergarten.

Frau Inka Glaser-Fahrion- sie ist Mutter von fünf Kinder und eine der Gründer der Initiative "Gute Grundschule"

                         

Bildungskongress der CDU Nord - Württemberg, Februar 2014

Das gemeinsam erarbeitete Positionspapier "10 Chancen für starke CDU-Schulpolitik" wurde in Schwäbisch Gmünd, am  Bildungskongress der CDU Nord-Württemberg, erfolgreich präsentiert.

                 

"Qualität in Kita und Schulen sichern", eine Veranstaltung gemeinsam mit Frauen Union und Initiative "Gute Grundschule", April 2014

An den Schulen herrscht große Unsicherheit, auch Eltern fragen sich, wie die Entwicklungen in der Schule weitergehen sollen. Schon im Kindergarten sind die Aufgaben an Bildung, vor allem an die Sprachförderung, gewachsen. Die Pläne zum Ausbau der Ganztagsangebote an den Grundschulen stellen viele Eltern nicht zufrieden. Die grün-rote Landesregierung setzt auf die verpflichtende Ganztagsschule, während Eltern eine flexible Betreuung je nach Bedarf bevorzugen. Die Zukunft der Haupt- und Werkrealschule, selbst der Realschule ist ungewiss, wird doch die Gemeinschaftsschule propagiert und auch besser ausgestattet. Unklarheit und Unzufriedenheit herrschen daher in diesem so wichtigen Politikbereich. Wie nimmt die CDU im Gemeinderat und im Landtag diese Entwicklungen auf? Was hat sie für Vorschläge, um die Qualität in Kita und Schule zu sichern und Kinder optimal zu fördern? Auf dem Podium sind: • Peter Hauk, MdL "Weiterentwicklung der Schule aus Landessicht" • Iris Ripsam Stadträtin "Kita und Schule in Stuttgart - Handlungsbedarf und Perspektiven" • Inka Glaser-Gallion "Gute Grundschule –was brauchen unsere Kinder?" • Diskussion mit dem Publikum und den Kandidatinnen der CDU für den Gemeinderat • Moderation: Susanne Wetterich

                 

                                                            

Georg Wacker zu Besuch bei dem AK Bildung 2015

AK Treffen: Leitsätze für das Schulsystem 2016

Um über das Thema "Leitsätze für das Schulsystem 2016" zu diskutieren, haben sich die AK-Mitglieder mit Frau Donate Kluxen-Pyta getroffen. Sie ist unter anderem die Vorsitzende des Landesfachausschusses für Kultur, Jugend und Sport der CDU BW. Es war eine interessante, intensive und aufregende Diskussion

.     

AK Bildung besucht die Elisa von König Gemeinschaftsschule. 2016

im Dezember wurden wir in die Elise von König Gemeinschaftsschule in S-Münster eingeladen. Nach dem wir zwei Unterrichtseinheiten, Geschichte (Kl.8) und Mathematik (Kl.5), besucht haben, gab es eine interessante und „lebhafte“ Diskussion. Frau Scholler, die die Gemeinschaftsschule seit einem Jahr leitet, erläuterte uns das Konzept der Schule, die Kontingente der Schüler, Vorteile und Schwierigkeiten dieser Schulart. Sie sprach auch an, dass noch nicht alles so gut läuft, wie sie es sich vorgestellt und gewünscht habe. Aber „diese Schulart ist noch neu und braucht eine gewisse Zeit um sich zu entwickeln“, so die Schulleiterin. Wir, die Mitglieder des AK Bildung, haben einiges gelernt und neue Einblicke erhalten. Nicht alles Gesehene hat uns überzeugt, auch deswegen werden wir die Entwicklung der Gemeinschaftsschulen weiterhin sehr genau und kritisch verfolgen.

 

  

Im Gespräch mit Frau Fezer. 2017

Im März haben wir Frau Isabel Fezer, die Bürgermeisterin für Jugend und Bildung , zu unserer Sitzung eingeladen. Es war eine spannende, informationsreiche und zum Teil heiße Diskussion zu den Themen: Ganztagsbetreuung, junge Flüchtlinge und Sanierungan der Schulen.

                     

Jetzt Mitgliedschaft beantragen!

Aktuelle Termine


Sep
23
CDU Möhringen
Sep
23
CDU Vaihingen
Sep
23
CDU Sillenbuch/Heumaden/Riedenberg
Okt
02
Senioren union